Teilnahme am Bildungstag zum Europäischen Kulturerbejahr

Unsere Schüler der Fachoberschule für Gestaltung nahmen am 20. September 2018 erfolgreich am Bildungstag zum europäischen Kulturerbejahr teil.

Hier einige Stimmen der Teilnehmer dazu:

Emil:  „Die Aussicht von der Frauenkirche  war echt beeindruckend. Es war faszinierend, die Stadt, die man sein Leben lang schon kennt aus der Perspektive eines Kirchturms zu betrachten.“

Gregor:  „Interessant für mich war, welche Bedeutungen alle Elemente innerhalb der Frauenkirche hatten.“

Stefanie:  „Der Innenhof der Kunsthochschule war eines meiner persönlichen Highlights. Dieser idyllische Platz ließ uns die Stadt, mit ihrem chaotisch lauten Verkehr, Drumherum vergessen.“

Lena:  „ Ich fand es spannend, Neues über die Funktionen der Gebäude rund um den Theaterplatz früher und heute zu erfahren.“

Marie:  „Im Schatten des wunderschönen König-Johann-Denkmals fand der Tag seinen krönenden Abschluss. Mit Blick auf die Semperoper war das unbezahlbar.“

 

Zum Bildungstag „Dresden, Europa und die ganze Welt – Europäisches Kulturerbejahr 2018“ waren die Schüler eingeladen, da wir uns für die beiden Schuljahre 2017/ 2018 und 2018/2019 um die Teilnahme am Programm „PEGASUS - Schulen adoptieren Denkmale“ beworben hatten.

Für unsere Projektidee mit dem Titel "Still oder stürmisch? Kulturelle Bildung und ihr Einfluss auf das gemeinsame Gedächtnis in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen" wurden wir mit dem Sonderpreis "Schaufenster Dresden" ausgezeichnet und bekamen damit eine Förderung von 500 Euro zugesprochen. Das von uns adoptierte Denkmal ist die Zwillingsbrunnenanlage am Albertplatz. Sie trägt den Titel „Stille Wasser und Stürmische Wogen“ und ist 1894 vom Bildhauer Robert Diez geschaffen worden. Beim Pegasus-Programm geht es darum, sich aktiv mit einem Denkmal auseinanderzusetzen und die Geschichte der sächsischen Kultur mit der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler zu verknüpfen.

Das Programm wird unter anderem vom Sächsischen Ministerium für Kultus finanziell, fachlich und mit Fortbildungsangeboten unterstützt. Am 08. November 2018 werden wir in diesem Zusammenhang mit unseren beiden Fachoberschulklassen für Gestaltung zur Denkmalmesse nach Leipzig reisen.

Text und Fotos: Bianka Stübing, Dozentin Fachoberschule für Gestaltung

Fächer: Künstlerisch-ästhetische Praxis, Kunst-und Kulturgeschichte

Weitere Informationen zum Programm: https://www.schule.sachsen.de/pegasus/index.htm

 

Zurück