Veranstaltungskaufmann

Veranstaltungskaufmann/frau

Das ganze Leben ist ein Fest - machen wir ein Event daraus. Ideen, Meilensteine, Pax, Sound, Bühne, Künstler - 1000 Dinge zu bedenken - bald ein Kinderspiel für Sie.

Beginn und Dauer

Die Ausbildung beginnt am 01. August 2019 und dauert drei Jahre.

Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung können Sie zum Beispiel in Hotels, bei Messen, Konzert- oder Veranstaltungsagenturen absolvieren.

Der Dienstleistungsbereich rund um die Veranstaltungen entwickelt sich seit einigen Jahren dynamisch und bietet vielfältige, innovative und internationale Betätigungsfelder. Der Einfluss des Eventmarketings gegenüber der klassischen Werbung gewinnt dabei zunehmend an Bedeutung. Der Beruf bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten: zum Beispiel bei Veranstaltungsbetrieben, Messe- und Kongressgesellschaften, Eventmarketingagenturen, aber auch in Verwaltungs- und Marketingabteilungen von Unternehmen sowie Kommunen.

Zum umfangreichen und abwechslungsreichen Tätigkeitsspektrum der/des Veranstaltungskauffrau/-manns gehören Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von kunden- und projektorientierten Veranstaltungen. Sie koordinieren eigene und fremde Dienstleistungen, planen Marketingaktivitäten und kontrollieren den Veranstaltungserfolg.

Veranstaltungskauffrauen/-männer zeichnen sich durch Teamfähigkeit, Dienstleistungsbereitschaft, Kreativität, Organisations- und Improvisationsvermögen aus. Sie sind zuverlässig, kommunikativ und behalten auch in turbulenten Arbeitsphasen den Überblick.

 

Vorausgesetzt werden der Realschulabschluss und Interesse für:

  • kundenorientiertes Arbeiten
  • kaufmännisches Denken
  • Teamarbeit
  • kreatives und flexibles Arbeiten

Es handelt sich hierbei um einen dualen Ausbildungsgang, d. h. es ist ein Ausbildungsbetrieb notwendig. Bei der Suche nach einem geeignetem Unternehmen stehen wir Ihnen hilfreich zur Seite.

In der dualen Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau wird der Unterricht an der Berufsschule in Blockform vorgenommen. Das bedeutet sie sind eine Woche in der Berufsschule und danach im Durchschnitt drei Wochen in ihrem Betrieb.

Die IHK führt eine Zwischenprüfung (Mitte 2. Lehrjahr) und eine Abschlussprüfung durch.

Sie werden in folgenden berufsübergreifenden Bereichen unterrichtet:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Gemeinschaftskunde
  • Sport
  • Englisch

Die berufsbezogenen Fächer sind folgende:

  • Unternehmensorganisation und Personalwirtschaft
  • Geschäftsprozesse im Dienstleistungsbereich
  • Marketing und Leistungserstellung
  • Geschäftsprozesssteuerung
  • Finanzierung
  • ab dem 2. Lehrjahr berufsspezifische Vertiefung

Die berufspraktische Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb.

Die Kosten für den Schulbesuch können Sie auf Anfrage erfahren.

In der Ausbildung erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung von Ihrem Betrieb.

 

Die Ausbildung ist BAB-förderfähig.

Die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) kann jeder beantragen, der eine Erstausbildung im Dualen System absolviert. An der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden gilt das für die modernen kaufmännischen Berufe und die duale Kosmetikausbildung.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Agentur für Arbeit Dresden und dem BAB-Faltblatt der Bundesagentur für Arbeit.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau stehen Ihnen verschiedene Berufswege offen, zum Beispiel:

  • in Veranstaltungsbetrieben
  • bei Messe- und Kongressgesellschaften
  • in Eventmarketingagenturen
  • in Verwaltungs- und Marketingabteilungen von Unternehmen arbeiten oder
  • eine Weiterbildung zum Veranstaltungsfachwirt anschließen