Beginn und Dauer

Die duale Ausbildung beginnt am 01. August 2020 und dauert drei Jahre.

Ausbildungsbetriebe

Die Ausbildung können Sie in Kosmetikstudios, Kosmetiksalons oder z. B. in Spa- und Wellnessbereichen von Hotels absolvieren.

Der Ausbildungsberuf der Kosmetiker/-in wird bundesweit im dualen System ausgebildet und ist staatlich anerkannt.

Als Ausbildungsbetriebe eignen sich Kosmetikstudios, Kosmetiksalons oder Spa- und Wellnessbereiche in Hotels.

 

Vorausgesetzt werden der Haupt- oder Realschulabschluss und Interesse für:

  • Gesundheit und gesunde Lebensweise
  • Wohlbefinden und Schönheit
  • den Umgang mit Menschen
  • den Umgang mit unterschiedlichen Materialien
  • medizinische Zusammenhänge
  • Wirkstoffe und deren Zusammensetzung
  • selbstständiges und kreatives Arbeiten

Es handelt sich hierbei um einen dualen Ausbildungsgang, d. h. es ist ein Ausbildungsbetrieb notwendig. Bei der Suche nach einem geeignetem Unternehmen stehen wir Ihnen gerne hilfreich zur Seite.

Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr sind Sie an zwei Tagen pro Woche in der Berufsschule, im dritten Ausbildungsjahr nur noch einen Tag. 

Die andere Zeit sind Sie im Ausbildungsbetrieb.

Die Handwerkskammer Dresden führt nach 18 Monaten Ausbildungszeit eine Zwischenprüfung und am Ende der Ausbildung eine Abschlussprüfung durch.

Auf der Grundlage unserer jahrelangen Ausbildungserfahrungen in dieser Branche bieten wir den Unterricht in Fach- und Spezialkursen an.

 

Es wird in folgenden berufsübergreifenden Fächern unterrichtet:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Gemeinschaftskunde
  • Wirtschaftskunde
  • Ethik
  • Sport

 

Die berufsbezogenen Ausbildungsinhalte werden in Lernfeldern unterrichtet:

  • Lernfeld 1: Wirtschaftliches Führen kosmetischer Einrichtungen
  • Lernfeld 2: Haut kosmetisch behandeln und dekorativ gestalten
  • Lernfeld 3: Pflegen und Gestalten der Hände und Füße
  • Lernfeld 4: Anwenden von kosmetischen Massagen
  • Lernfeld 5: Unterstützen kosmetischer Behandlungen durch gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Lernfeld 6: Unterscheiden kosmetischer Spezialbehandlungen

Die Kosten für den Schulbesuch können Sie auf Anfrage erfahren.

In der Ausbildung erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung von Ihrem Betrieb.

 

Die Ausbildung ist BAB-förderfähig.

Die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) kann jeder beantragen, der eine Erstausbildung im Dualen System absolviert.
An der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden gilt das für die modernen kaufmännischen Berufe und die duale Kosmetikausbildung.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Agentur für Arbeit Dresden und dem BAB-Faltblatt der Bundesagentur für Arbeit.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zur/zum Kosmetiker/in stehen Ihnen verschiedene Berufswege offen, zum Beispiel:

  • das selbstständige Führen eines Unternehmens
  • das Arbeiten als Angestellter in Kosmetikstudios, Wellnesshotels und –resorts (auch europaweit) oder in Beautyfarmen
  • das Mitarbeiten in chirurgischen Praxen, Kur- und Rehabilitationseinrichtungen

Wir arbeiten unter anderem mit folgenden Studios und Hotels zusammen:

  • Kosmetik–Studio Elke Städtler
  • Kosmetik–Kabinett Sütterlin
  • Kosmetikstübchen C. Schaefer
  • Hotel „Bei Schumann“, SPA-Tempel
  • Spa- und Wellnessbereich im Hilton Hotel
  • Kosmetikstudio Gabi Bär
  • Oase der Sinne, Cosmetic und City Spa Bautzen
  • Ronald Brendler cosmetic
  • Babor Institut Frau Ilka Lucas, Leipzig
  • Kosmetik Institut Babor Beauty Spa Frau Christiane Niemad
  • Wellness Consultant Frau Katrin Bauer, Eibenstock
  • Herrich Kosmetik, Wachau