Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen

Gesundheit ist alles und ohne Gesundheit ist alles nichts – ein Leben lang für alle. Innovationen, Kosten, Wissenschaft und Schicksale treffen sich bei diesem Thema und Du bist mitten drin.

Kaufleute im Gesundheitswesen erfüllen eine wichtige Scharnierfunktion zwischen den zahlreichen Arbeitsbereichen der Gesundheitsbranche. Durch sie lebt das dichte Netz hoch spezialisierter Verwaltungsaufgeben und ausdifferenzierter Zuständigkeiten. Ohne sie würde ein modernes Gesundheits- und Sozialwesen nicht funktionieren.

Kaufleute im Gesundheitswesen arbeiten an Schnittstellen, an denen sich komplexe Herausforderungen bündeln: Die dort angekoppelten Unternehmen müssen in den Bereichen Leistungsabrechnung, Kostenmanagement und Ablauforganisation verstärkt und teilweise kurzfristig auf Marktveränderungen reagieren. Gleichzeitig müssen Sie kontinuierlich die Qualitätsansprüche der Kunden analysieren, das Marktgeschehen beobachten und daraus unternehmerische Entscheidungen ableiten.

Kaufleute im Gesundheitswesen unterstützen diese Prozesse auf der kaufmännischen und verwaltenden Ebene. Sie planen und organisieren Geschäftsprozesse, steuern die Material- und Personalbeschaffung - sie entwickeln, überprüfen und vermarkten Gesundheitsdienstleistungen. Mitarbeit am Qualitätsmanagement der Unternehmen und fortlaufend eigene Kompetenzentwicklung sind ebenfalls Teile ihrer beruflichen Tätigkeit.

Vorausgesetzt werden der Realschulabschluss und Interesse für:
  • Teamarbeit
  • kaufmännisches Denken
  • Umgang mit Menschen

Es handelt sich hierbei um einen dualen Ausbildungsgang, d. h. es ist ein Ausbildungsbetrieb notwendig. Bei der Suche nach einem geeignetem Unternehmen stehen wir Ihnen gerne hilfreich zur Seite.

In der dualen Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen wird der Unterricht an der Berufsschule in Blockform vorgenommen, das bedeutet, Sie sind eine Woche in der Berufsschule und zwei bis drei Wochen in Ihrem Betrieb.

Die IHK Dresden führt eine Zwischenprüfung (Mitte 2. Lehrjahr) und eine Abschlussprüfung durch.

Sie werden in folgenden berufsübergreifenden Fächern unterrichtet:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Gemeinschaftskunde
  • Sport
  • Englisch

Der berufsbezogene Bereich unterteilt sich in folgende Fächer:

  • Unternehmensorganisation und Personalwirtschaft
  • Geschäftsprozesse im Dienstleistungsbereich
  • Marketing und Leistungserstellung
  • Geschäftsprozesssteuerung
  • ab dem 2. Lehrjahr berufsspezifische Vertiefung

Die berufspraktische Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb.

Die Kosten für den Schulbesuch können Sie auf Anfrage erfahren.

In der Ausbildung erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung von Ihrem Betrieb.

 

Die Ausbildung ist BAB-förderfähig.

Die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) kann jeder beantragen, der eine Erstausbildung im Dualen System absolviert. An der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden gilt das für die modernen kaufmännischen Berufe und die duale Kosmetikausbildung.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Agentur für Arbeit Dresden und dem BAB-Faltblatt der Bundesagentur für Arbeit.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen stehen Ihnen verschiedene Berufswege offen, zum Beispiel:

  • in Krankenhäusern und Arztpraxen 
  • in kommunalen und privatwirtschaftlichen Pflegeeinrichtungen
  • bei Krankenkassen
  • bei Organisationen und Verbänden des Gesundheitswesens arbeiten