Beginn und Dauer

Die Schule beginnt am 01. August 2021 und dauert zwei Jahre.


Eine Verkürzung auf ein Jahr ist möglich.


Der erste Schultag im Schuljahr 2021/2022 ist der 06.09.2021.

Der Markt der gestalterischen Dienstleistungen entwickelt sich dynamisch und der Bedarf an gut ausgebildeten Mitarbeitern steigt.

Zunehmend werden hier akademische Fachkräfte gebraucht. Die Fachhochschulreife ist Zugangsvoraussetzung für eine Fachhochschulausbildung und eröffnet vielversprechende Zukunftsperspektiven. Unsere Fachoberschule bereitet die Absolventen optimal auf ein berufsbezogenes Studium an einer Fachhochschule vor. Ein angeleitetes Praktikum begleitet den fachtheoretischen Unterricht während der 11. Klasse der 2-jährigen Ausbildung.

fachrichtungsübergreifender Bereich

  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Biologie
  • Geschichte
  • Sozialkunde
  • Informatik
  • Ethik (nur 2-jährige Ausbildung)
  • Sport (nur 2-jährige Ausbildung)

fachrichtungsbezogener Bereich

  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Künstlerisch-ästhetische Praxis

fachpraktischer Bereich

  • angeleitetes Praktikum (nur in der 2-jährigen Ausbildung)
  • betreute Facharbeit
  • Praxisunterricht in modern eingerichteten Fachkabinetten

Zugangsvoraussetzungen für die:

zweijährige Fachoberschule:

  • Realschulabschluss oder gleichwertiger mittlerer Bildungsabschluss mit gutem Erfolg
  • bestandene Aufnahmeprüfung (Termin: 17.04.2021)

einjährige Fachoberschule:

  • Abschluss in einem für den gestalterischen Bereich einschlägigen Beruf (Z.Bsp. Tischler, Goldschmied, Geigenbauer, Friseur, Schriftsetzer...) fragen Sie unter per E-Mail nach einem individuellen Beratungstermin
  • bestandene Aufnahmeprüfung (Termin: 17.04.2021)

Interesse für:

  • den kreativen, kunsthandwerklichen und gestalterischen Bereich
  • am Umgang mit verschiedenen Materialien und neuen Medien

Die Schulzeit dauert zwei Jahre.

Die Ausbildung ist in einem Jahr mit einem einschlägigen Berufsabschluss im gestalterischen Bereich möglich.

Der Unterricht findet in unseren Räumlichkeiten auf der Schumannstr. 21 von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr - 15:15 Uhr statt. Im ersten Jahr (zweijährige Ausbildung) wechseln sich immer 2 Tage Unterricht und 3 Tage angeleitetes Praktikum ab.

Die zentrale Lage in Dresden, bietet mit weltbekannten Bauwerken und Kunstschätzen beste Voraussetzungen für den Unterricht. Bedeutende Ausstellungsgebäude wie Zwinger, Residenzschloss und Albertinum sind unkompliziert zu erreichen. Vor allem die Werke aus den Gemäldegalerien Alte und Neue Meister, Skulpturensammlung und Kupferstichkabinett werden in den Fächern Kunst- und Kulturgeschichte und Künstlerisch-ästhetische Praxis intensiv in die Unterrichtsgestaltung einbezogen.

Wir kooperieren mit zahlreichen Institutionen. So finden immer wieder zahlreiche Exkursionen statt. Es werden Projekte realisiert und Fördermöglichkeiten in Anspruch genommen. Einen Eindruck können Sie über unsere Schulleben gewinnen.

Die Kosten für den Schulbesuch können Sie auf Anfrage erfahren.

Schüler-BAföG

Für Schüler in der Erstausbildung besteht die Möglichkeit beim BAföG-Amt Förderung für Ihre Ausbildung zu beantragen.

Förderfähig sind Schüler der Privaten Schule IBB gGmbH Dresden, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Der Wohnort spielt dabei keine Rolle, die Förderung richtet sich aber nach dem Einkommen der Eltern.

Bitte beantragen Sie das Schüler-BAföG rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn.

Formulare für die Beantragung und weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des BAföG.

Die Fachhochschulreife eröffnet vielversprechende Zukunftsperspektiven. Sie erwerben damit die Zugangsvoraussetzungen für eine Fachhochschulausbildung und sichern sich auch in anderen Bereichen eine exponierte Einstiegsmöglichkeit.